Wohnen/Freizeit

 

Durlach ist im Ranking der beliebtesten Karlsruher Stadtteile ganz vorne mit dabei. Dies liegt zum einen an der hervorragenden Infrastruktur und der Lage, aber auch an der Identifikation der Durlacher Bevölkerung mit ihrem Stadtteil. Vielfältige Angebote aus den Bereichen Sport und Kultur eröffnen ein breites Spektrum an Freizeitangeboten innerhalb des Stadtteils.

Der Charakter der mittelalterlichen Stadtgründung hat glücklicherweise die radikalen Sanierungsmethoden der 60er und frühen 70er Jahre nahezu unbeschadet überstanden. Allerdings zeigte sich auch, dass die Anforderungen an das moderne Leben in einem prosperierenden Stadtteil andere Qualitäten notwendig machten. Deshalb wurde in dem 20 Jahre dauernden Programm „Altstadtsanierung Durlach“ größter Wert auf den Erhalt des typischen Charakters und die behutsame Modernisierung der noch vorhandenen Bausubstanz gelegt. Außer nur wenigen nachrangigen Nebengebäuden, mit deren Abbruch eine Verbesserung der dichten Bebauung und qualitativ hochwertige Freiräume geschaffen wurden, blieben der Großteil der historischen Gebäudesubstanz erhalten.

Nicht immer waren solche Projekt unumstritten und sorgten bei der Bevölkerung für viele Diskussionen. Die vielen denkmalgeschützten Gebäude erforderten zudem ein hohes Investitionsvolumen der meist privaten Hausbesitzer, um die Anpassung an technische, hygienische, soziale und wohnkulturelle Standards zu erreichen. Nicht selten führte dies zu „Luxussanierungen“, die die ursprünglichen Mieter finanziell überforderte. Dies hat allerdings auch den Nebeneffekt, dass Mieten und Immobilienpreise noch heute ständig steigen und sich damit auch die gewachsenen gesellschaftlichen Strukturen innerhalb der Altstadt Durlach immens verändert haben. Die gewünschte soziale Durchmischung ist auch heute noch ein Thema in den politischen Diskussionen.